MenĂź

Neuroinsights to go

Action Bias

Kochstrasse.agency Neuromarketing Neuroinsights
brainplanet
Folge uns und verpasse keinen Effekt!!!

EDUCATION4YOU Sweetheart!

Kochstrasse.agency Neuromarketing Neuroinsights

Kennst du den Schlüssel zum Erfolg? „Action ist the key to all success!” Das wusste nicht bloß Picasso, das spüren wir auch intuitiv. Es stimmt bloß leider nicht immer. Denn es gibt durchaus Situationen, in denen nichts tun erst mal das Beste wäre. Wir neigen aber auch in diesen Fällen dazu, aktiv zu werden. Das liegt am Action Bias.

Das Action Bias beschreibt die menschliche Tendenz auch – und gerade bei unklaren Handlungsalternativen – eher zu handeln als nicht zu handeln. Als Erstes wurde es bei Torhütern im Fußball beobachtet, die bei einem Elfmeter nahezu immer in eine der beiden Ecken hechten. Dabei wäre es eigentlich sinnvoller, zunächst mit ausgebreiteten Armen in der Mitte stehen zu bleiben, da Elfmeter relativ gleichverteilt auf die gesamte Torbreite geschossen werden.

Das Action Bias resultiert offenbar aus einer Gemengelage verschiedener Gründe. Zum einen wird es mit dem Overconfidence Effect bzw. der Kontrollillusion erklärt, die uns die Fähigkeit, Dinge vorausahnen und beeinflussen zu können, deutlich höher einschätzen lässt als sie eigentlich ist. Ein weiterer Erklärungsansatz setzt direkt beim Reptilienbrain und dessen einzigen Optionen Angreifen oder Abhauen an – Nichtstun ist evolutionär einfach nicht vorgesehen. Hinzu kommt noch die soziale Bewertung: Wer handelt, hat‘s zumindest probiert. Wer hingegen nicht handelt, wirkt träge und wenig entschlussfreudig. Das sieht man ja z. B. auch an obigem Zitat.

Hands On 1

❗️ Nutze Call-to-Actions wirklich als das, was sie sind: ganz konkrete Handlungsaufrufe wie „Hier klicken!“ oder „Jetzt kaufen!“ Damit triggerst du das Action Bias deiner Kunden.

Hands On 2

❗️ Animiere auch an anderen Stellen dazu, aktiv zu werden und verstärke so den sowieso vorhandenen Drang zu handeln – die Bandbreite dabei reicht von ganz offensichtlichen Varianten („Greifen Sie jetzt zu!“) bis zu subtileren („Sie können einen Unterschied machen“).

Hands On 3

❗️ Gerade jĂźngere Menschen kannst du mit dem Action Bias gut fĂźr deine Sache gewinnen – sie sind dafĂźr noch eher empfänglich als ältere. NatĂźrlich wie immer ohne die Absicht zu manipulieren … sonst kann sich die Action auch schnell mal gegen dich richten. In dem Fall sogar aus gutem Grund!

#Neuromarketing
Idea

Sweetheart, wir helfen Dir auch auf Bestellung im Homeoffice.

Online-Kurs Neuromarketing

Kommuniziere
gehirngerecht.

Entscheidungen steuern. Design optimieren. Usability skalieren.

Zur Landingpage >>>
Idea

Dieser Kurs vermittelt an drei Tagen einen umfassenden Überblick zum aktuellen Stand der Forschung, zu Tools und Methoden.

Blitz
Blitz
Jetzt mal #hirnaufsherz :
Folge uns!







    Zum Newsletter anmelden:





    * Pflichtfeld
    … und du hast es doch getan Sweetheart 🤣 Warum?

    Dein Klick auf genau diesen Button
    basiert auf dem Reaktanz-Effekt.


    Niemand soll uns einschränken. Reaktanz ist eine psychologische Verteidigungsform. Emotionale Argumente, Druck oder Verbote lÜsen eine Abwehrreaktion hervor. Menschen vertreten dann genau die Position, von der sie abgebracht werden sollten.

    Mehr zum Reaktanz-Effekt >>>

    Aus unserer Format-Reihe
    ÂťNeuroinsights to goÂŤ

    kochstrasse.agency / Think before you print

    Think before you print.
    Bookmark our site.

    #herzfßrbäume #ecofriendly #wenigermßll

    Mit Ideen den Kontext verändern. >>>