MenĂĽ

Neuroinsights to go

CONTEXT-DEPENDENT MEMORY

Kochstrasse.agency Neuromarketing Neuroinsights
brainplanet
Folge uns und verpasse keinen Effekt!!!

EDUCATION4YOU Sweetheart!

CONTEXT-DEPENDENT MEMORY

Kochstrasse.agency Neuromarketing Neuroinsights

Die Erinnerung ist auf den Kontext angewiesen. Der Mensch erinnert sich leichter und effektiver, wenn die Begleitumstände beim Erinnern mit den Kontexten des erinnerten Ereignisses übereinstimmen.

Kennt jeder: Man geht los, um irgendetwas aus einem anderen Raum zu holen – kaum ist man angekommen, hat man vergessen, was man wollte. Da hilft nur – zurück zum Start. Und auf einmal ist die Erinnerung wieder da. Das ist ein typisches Beispiel für den Context-Dependent Memory-Effekt. Er basiert auf der Idee, dass Menschen etwas in einem spezifischen Umfeld unter bestimmen Bedingungen (Kontext) lernen oder erleben. Es ist dabei einfacher für sie, die Informationen (Erinnerung) abzurufen, wenn sie den Kontext erleben, in welchem sie zuerst ihre Erinnerung gelagert haben.

Hands On 1

❗️ Schaffe einen optischen Kontext für dein Produkt, der über alle Kanäle gleich ist. So wird die Emotion, die du z.B. durch ein Facebook-Video erzeugt hast, auf der Produktseite unbewusst erneut getriggert.

Hands On 2

❗️ Sobald du den visuellen Kontext deiner Marke oder deines Produktes änderst, ist der Context-Dependent Memory-Effekt wieder zurück auf Null. Daher: Sei konsistent in den Farben, Formen und der Bildsprache, die du einsetzt.

#Neuromarketing
Idea

Sweetheart, wir helfen Dir auch auf Bestellung im Homeoffice.

Online-Kurs Neuromarketing

Kommuniziere
gehirngerecht.

Entscheidungen steuern. Design optimieren. Usability skalieren.

Zur Landingpage >>>
Idea

Dieser Kurs vermittelt an drei Tagen einen umfassenden Ăśberblick zum aktuellen Stand der Forschung, zu Tools und Methoden.

Blitz
Blitz
Jetzt mal #hirnaufsherz :
Folge uns!







    Zum Newsletter anmelden:





    * Pflichtfeld
    … und du hast es doch getan Sweetheart 🤣 Warum?

    Dein Klick auf genau diesen Button
    basiert auf dem Reaktanz-Effekt.


    Niemand soll uns einschränken. Reaktanz ist eine psychologische Verteidigungsform. Emotionale Argumente, Druck oder Verbote lösen eine Abwehrreaktion hervor. Menschen vertreten dann genau die Position, von der sie abgebracht werden sollten.

    Mehr zum Reaktanz-Effekt >>>

    Aus unserer Format-Reihe
    »Neuroinsights to go«

    kochstrasse.agency / Think before you print

    Think before you print.
    Bookmark our site.

    #herzfürbäume #ecofriendly #wenigermüll

    Mit Ideen den Kontext verändern. >>>